tivi Treff
Suche
02.05.2017
Senegal
ZDFtivi
Affenbrotbaum in Senegal; Bild von dpa Affenbrotbaum in Senegal
Bild von dpa

Der Affenbrotbaum

Es kann in Senegal mehr als 40 Grad warm werden und es ist sehr trocken, sodass nur bestimmte Dinge dort wachsen können. Der Affenbrotbaum hat sich auf dieses besondere Klima eingestellt: In der Regenzeit saugt er das Wasser auf und speichert es für die Trockenzeit. Der Affenbrotbaum wird auch "Baobab" genannt und kann viele hundert Jahre alt werden.

Umweltverschmutzung

Es gibt einige Firmen entlang der Bucht am Atlantischen Ozean, die ihre verschmutzten Abwässer ungereinigt ins Meer lassen. So sterben zum einen die Fische im Meer und den Menschen fehlt dadurch wichtige Nahrung. Zum anderen können die Senegalesen krank werden, wenn sie verseuchtes Wasser trinken oder sich damit waschen.


zur Kategorielogo: 8er-Startseite
Ein Fischschwarm vor der Küste Senegals
Plastikmüll an einem Strand in Senegal
2 von 4
Vorherige Seite
Vorherige Seite
Nächste Seite
Die Rallye und Fußball
FINDME