tivi Treff
Suche
12.08.2016
Sternschnuppen über Deutschland
ZDFtivi
Himmelgucker aufgepasst: Zurzeit regnet es besonders viele Sternschnuppen vom nächtlichen Himmel.

Sternschnuppengucker; Bild von ap
Gebannte Blicke in den Himmel
Bild von ap
Bis zu 170 Sternschnuppen in der Stunde könnt ihr bewundern! Der Höhepunkt des Schnuppenregens war die Nacht zum Freitag. Einen solchen Sternschnuppenregen gibt es jedes Jahr im August.

Der Grund dafür ist ein Komet, also ein kleiner Himmelskörper, mit dem Namen "Swift-Tuttle". Ihn könnt ihr euch wie einen riesigen, schmutzigen Schneeball vorstellen. Dieser besteht aus Eis und vielen Staubteilchen. Der Komet verliert auf seiner Bahn um die Sonne große Mengen dieser staubigen Teilchen. Er zieht sie wie einen langen Schweif hinter sich her. Wenn sich die Erde und dieser Kometenstaub nahe kommen, verglühen die Teilchen und leuchten dabei kurz auf. Dann seht ihr Sternschnuppen.
zur Voll Angesagt-Startseite
Wie entstehen Sternschnuppen?
Perseiden
1 von 2
Nächste Seite
Aus dem Sternbild Perseus