tivi Treff
Suche
26.01.2016
Nachtigallophon
ZDFtivi

Wieso hörst du mit dem Nachtigallophon besser?                              In den beiden großen Trichtern fängt sich sehr viel mehr Schall als in deinen Ohren. Dadurch hörst du alles viel lauter.      Ohr                   Außerdem stehen die Trichter des Nachtigallophons viel weiter auseinander als unsere eigenen Ohren. Deshalb dauert es mit dem Nachtigallophon länger, bis der Schall vom einen zum anderen Ohr übertragen wird. Dadurch hat das Gehirn mehr Zeit, genau auszurechnen, woher das Geräusch kommt und so fällt es dir viel leichter, die Richtung der Geräuschquelle genau zu bestimmen.

Und nicht vergessen:
Ausprobieren gehört dazu! Wenn's beim ersten Mal nicht klappt, nicht gleich aufgeben, sondern weiter versuchen.

zur Selbermachen-Startseite
Fritz Fuchs
2 von 2
Vorherige Seite
Vorherige Seite