tivi Treff
Suche
11.01.2017
Streit um Schwimmunterricht
ZDFtivi
Mädchen im Burkini; Bild von dpa Der Burkini bedeckt den Körper.
Bild von dpa

Auch in Deutschland wurde darüber mal entschieden. 2013 klagte eine muslimische Familie aus Frankfurt. Auch sie wollten ihre Tochter aus religiösen Gründen nicht zum Schwimmunterricht schicken. Die Richter am Bundesverwaltungsgericht, eines der höchsten Gerichte Deutschlands, entschieden auch hier: Die Schülerin müsse trotzdem zum Schwimmuntericht.

Eine schwierige Entscheidung

Bei der Entscheidung geht es um eine schwierige Abwägung. Denn einerseits gilt in Deutschland die Religionsfreiheit. Das bedeutet, dass jeder Mensch frei entscheiden kann, ob er einer Religion angehören möchte und welcher. Und: Jeder soll ungestört nach den Regeln seiner Religion leben können. Andererseits gilt aber auch die Schulpflicht: Kinder und Jugendliche müssen hier mindestens neun Jahre lang zur Schule gehen - und dazu kann eben auch Schwimmunterricht gehören.

zur logo!-Startseite
Mädchen im Burkini; Bild von dpa
Schulpflicht; Bild von ap
Was bedeutet das genau und seit wann gibt es sie?
2 von 2
Vorherige Seite
Vorherige Seite