tivi Treff
Suche
20.04.2017
Weltraumschrott: Gefahr im All
ZDFtivi

Experten beraten in Darmstadt darüber, wie sie den gefährlichen Weltraumschrott entsorgen können.

Weltraumschrott; Bild von dpa Schrottteilchen im All
Bild von dpa

Bruchstücke von kaputten Satelliten oder ausgebrannten Raketen, abgeplatzte Lackteile und Metallreste - tausende Schrottteile kreisen um die Erde. Sie sind meist nur wenige Zentimeter groß, rasen aber zehnmal so schnell wie eine Gewehrkugel durchs All. Sie können die Weltraumstation ISS beschädigen oder Satelliten im All. Die sorgen zum Beispiel für Internet und Handy-Empfang.

Konferenz in Darmstadt

Rund 400 Experten aus aller Welt treffen sich von Dienstag bis Freitag im Kontrollzentrum der europäischen Weltraumorganisation ESA in Darmstadt. Sie überlegen, wie man dafür sorgen könnte, dass es weniger Weltraumschrott gibt. Das Treffen in Darmstadt gibt es alle vier Jahre, es gilt als wichtigstes Treffen weltweit zum Thema Müll im All.

zur logo!-Startseite
Die Geschichte der Raumfahrt
Erfahrt mehr über die Geschichte der Raumfahrt!
Aufnahme von Weltraumteleskop; Bild von dpa
Was wisst ihr über Galaxien, Raumfahrt, Schwerelosigkeit?
FINDME