tivi Treff
Suche
11.01.2017
Handball
ZDFtivi
Handballspieler beim Wurf; Bild von dpa Wer am meisten Tore wirft, gewinnt!
Bild von dpa

Beim Handball spielen zwei Mannschaften gegeneinander. Jede besteht aus sieben Spielern: sechs Feldspieler und ein Torwart. Bis zu sieben weitere Spieler können noch auf der Bank sitzen und beliebig oft ein- oder ausgewechselt werden. Bei den Profis gibt es zwei Halbzeiten mit jeweils 30 Minuten. Jugend-Mannschaften spielen meistens kürzer. Zwischen den beiden Halbzeiten gibt es eine Pause von zehn Minuten.

TOR!

Ziel ist es, den Handball in das gegnerische Tor zu werfen. Und klar: Die Mannschaft, die beim Schlusspfiff die meisten Tore geworfen hat, hat gewonnen. Die Handballtore sind drei Meter breit und zwei Meter hoch. Ein Netz hinter dem Tor sorgt dafür, dass ein ins Tor geworfener Ball nicht durch das Tor hindurchfliegen kann.

zur logo!-Startseite
Die Auswechselbank
Die wichtigsten Regeln und Würfe kurz erklärt.
1 von 3
Nächste Seite
Was darf man machen?