tivi Treff
Suche
10.03.2015
Die Geschichte der Olympischen Spiele
tivi
Computerbild von Olympia; Bild von dpa
Computerbild von Olympia
Bild von dpa
Die Olympischen Spiele sind nach der alten griechischen Ortschaft Olympia benannt. In der Zeit zwischen 776 vor Christus und 393 nach Christus gab es dort alle vier Jahre Sportwettkämpfe. Sie fanden nicht häufiger statt, weil die Athleten von weither anreisen mussten. Damals gab es ja noch keine Flugzeuge oder Au
tos.

Zu Ehren des Gottes Zeus


Die Spiele mit den Sportarten Laufen, Springen, Werfen und Kämpfen sollten Zeus, den höchsten Gott der Griechen, ehren. Es durften nur Männer teilnehmen, Frauen durften nicht einmal zuschauen. Die Athleten waren alle nackt, um zu verhindern, dass heimlich Frauen mitmachten. Die Sieger wurden am Ende der sechstägigen Spiele mit einem Kranz aus Zweigen des Olivenbaums geehrt. Ein anderes Wort für die Sieger der Olympischen Spiele ist "Olympionike".

zur logo!-Startseite
Bild eines Fünfkämpfers
1 von 3
Nächste Seite
Olympiade