tivi Treff
Suche
23.01.2017
Strom aus der Zitrone
ZDFtivi

Warum ist das so?
Mit einer Zitrone lässt sich richtig Strom erzeugen. Die beiden unterschiedlichen Metalle (der Nagel aus Eisen und die Büroklammer
aus Kupfer) ziehen die Elektronen - winzige geladene Teilchen - aus
der Säure der Zitrone unterschiedlich stark an. Pluspol ist dabei die Büroklammer und Minuspol der Nagel. Werden nun beide Pole mit
einem Draht verbunden, findet im Inneren der Zitrone ein chemischer Prozess statt. Vom Nagel fließen Elektronen zur Büroklammer.
Dieser Elektronenfluss ist nichts anderes als elektrischer Strom,
den du knistern hören kannst.

Leider ist der Strom so gering, dass du damit kein elektrisches Gerät zum Laufen bringen wirst, aber spannend ist es trotzdem.

zur Löwenzahn-Startseite
Strommast
2 von 2
Vorherige Seite
Vorherige Seite