tivi Treff
Suche
01.04.2016
Tierspuren im Schnee und in Gips
ZDFtivi

In Matsch und Schnee siehst du sie besonders gut: Tierspuren, im Wald, im Garten oder vor der Haustür. Wer war da wohl unterwegs?
Die Schablone rechts am Rand hilft dir, die Spuren von Reh, Hund oder Wildschwein zu bestimmen. Und ist der Schnee geschmolzen, kannst du die Spuren auch mit nach Hause nehmen. Das geht ganz einfach:

GipsabdrückeDu brauchst:
etwa 500 Gramm Gips (am besten weiß und schnell härtend)
1
alten Becher 
1 Stock als Rührstab
1 Kartonstreifen (25 Zentimeter lang, 4 Zentimeter breit)
1 Büroklammer
etwas Wasser
1 Tüte für Reste und Müll 

zur Löwenzahn-Startseite
Tierspuren im Schnee
Zum Ausdrucken: Tierspuren-Schablone
Schablone zum Ausdrucken

Acrobat Reader-Hilfe
1 von 2
Nächste Seite
Und so wird's gemacht...